.500 Nitro Express

.500 Nitro Express

Die Geschichte dieses Laborates reicht zurück in das 19. Jahrhundert. Ihr Vorgänger, die .500 Black Powder Express, war ihr in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich, hatte aber noch eine Schwarzpulver Ladung. Die ab 1890 verfügbar werdende .500 NE wurde daher auch mit einem entsprechend geringem Gasdruck ausgelegt, um sie aus den gleichen Waffen verschießen zu können wie die Vorgängerpatrone. Neben unserer abgebildeten drei Zoll Version ist die .500 NE von je her auch als dreieinviertel Zoll Variante erhältlich. Beiden ist das tatsächliche Kaliber von .510 gemein. Auch die Leistungsdaten unterscheiden sich nicht, trotz größerer Hülsenlänge. Das Volumen der angesprochenen Hülsen ist gewaltig (8.96 cm3 bzw. 10.30 cm3), sind sie doch ursprünglich für Schwarzpulver ausgelegt gewesen.

Die Leistung der Patrone ist trotzdem beeindruckend. Bei der vorliegenden Norma Fertigung verlässt das 570gr. Woodleigh Teilmantel-Rundkopfgeschoss die Mündung mit einer Geschwindigkeit von 640 m/s. Die E0 von 7569J wird dabei mit einem maximalen Gasdruck von nur 2500 Bar erreicht. Die hohe Geschossmasse sorgt für einen guten Energieerhalt und überträgt auf 100m immer noch 6100J in das Ziel.

Im Schnittmodell ist der offene Bleikern gut zu sehen.

Das Woodleigh Geschoss wird in einem speziellen Bonding Verfahren gefertigt. Dabei wird der Mantel aus 1,6mm starkem, platierten Metall so ausgestaltet, dass es sich zur Geschoßspitze hin verjüngt und mit dem Bleikern verlötet. Dadurch ist ein Masseerhalt nach dem Auftreffen im Ziel sichergestellt. Dazu kommt die gleichzeitige, kontrollierter Expansion.

Mit der Renaissance der Großwildjagd  erfuhr die nach der Dekolonisation des britischen Empires zunehmen  in Vergessenheit geratene Patrone erneut Aufwind. Hersteller wie z.B. SAX entwickelten in den letzten Jahren sogar neue Geschosse, welche mit weniger Gewicht und modernem Layout mehr Leistung in der Tiefe bei deutlich geringerem Rückstoß liefern. Aber auch modernere Konstruktionen wie die  .460 Weatherby Magnum mit mehr Tiefenleistung verdrängen die .500 NE mit klassischen Geschossen zunehmend vom Markt. Was bleibt ist eine gewaltige Patrone mit viel Geschichte, einer langen Karriere und einer gehörigen Portion Nimbus.

Neben Hersteller und Kaliber ist auch die Hülsenlänge in Zoll auf dem Bodenstempel vermerkt.

Technische Daten

Gewicht Geschoss: 37 g (570 gr)

Geschoss Durchmesser:  13 mm

Patronenlänge: 93,00 mm 

V0= 640 m/s

E0= 7569J

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.