7,62x54R "D" Patrone Ungarn/Sirok

7,62x54R “D” Patrone Ungarn/Sirok

Im vorliegenden Fall betrachten wir eine 1950 in Sirok/ Ungarn (Siehe Bodenstempel 21/50) gefertigte Patrone mit Bleikern. Diese ist nichts anderes als eine direkte Kopie der ab 1930 in der Sowjetunion eingeführten „D“ Patrone. Die zeitgleiche Einführung mit dem Gewehr Mosin Nagant M91/30 lässt bereits eine enge Verbindung der Entwicklungen vermuten.

Die günstiger zu fertigenden Flussstahlkern Geschosse verdrängten spätestens ab Mitte der 70er Jahre weltweit die reinen Bleigeschosse. Auch das Verkupfern der Hülsen ging immer stärker zurück und wurde eine Zeit lang nur noch in China und für die besonderen Scharfschützenpartonen betrieben. Daher mutet die Patrone heute wie ein Relikt aus einer anderen Zeit an.

Der Bodenstempel verrät Herstellungsjahr “50” und den Herstellercode “21”, welcher für Sirok/Ungarn steht.

Das vorliegende ungarische Laborat erweist sich auf dem Schießstand als zuverlässiger Partner. Die korrosiven Zündhütchen tun ihre Arbeit und funktionieren auch nach über 60 Jahren anstandslos. Auffällig ist die genaue Abstimmung auf die Lauflänge der M91/30. Sowohl Trefferpunktlage als auch Präzision sind aus dieser Waffe verschossen am besten. Bereits auf 100m sind deutliche Unterschiede aus einem M44 verschossen erkennbar, liegen in dem Fall des kurzen Karabiners die Treffer bei gleichem Haltepunkt um etwa 10cm tiefer. Anzumerken ist, dass die Patronen aus der Fertigung in Sirok bis in die 60er Jahre hinein eher dickwandig, aber immer noch innerhalb der CIP Toleranzen ausgeführt wurden. Sollte beim Zuführen Probleme entstehen und die Waffe nicht verriegeln, so ist dies ein Anzeichen für einen nicht korrekten Verschlussabstand.

Die Laborate im Kaliber 7,62x54R mit Bleigeschossen werden zunehmend knapp. Auf dem Surplusmarkt sind sie kaum noch zu bekommen. Besonders interessant sind sie für Schützen in den europäischen Ländern, in denen Flussstahlkerngeschoße verboten sind.

Auch nach über 60 Jahren funktionieren die Patronen tadellos. 

Technische Daten

Gewicht Patrone: 23.5 g (363 gr)

Gewicht Geschoss: 11,7 g (180 gr)

Geschoss Durchmesser: 7.92 mm

Patronenlänge: 77.16 mmV0= 780 m/s

E0= 3650J

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.