Norinco Pistole Modell NP22/PX-3 (NP762)

Norinco Pistole Modell NP22/PX-3 (NP762)

Es ist scheinbar schon ein Kompliment wenn ein Hersteller des chinesischen, staatlichen Rüstungsexportverbundes Norinco einen Klon eines westlichen Entwurfs baut. So ist es auch SIG mit der P226 ergangen. Die NP22 ist in unterschiedlichen Kaliberkonfigurationen seit einiger Zeit auf dem Markt. Grund genug uns die Variante PX-3 (NP762) im betagten Kaliber 7,62x25mm anzuschauen.

 

 

Bild: Dickson Ly

Form und Bedienung entsprechen vollständig der SIG 226. Aber bereits bei der Oberflächenbehandlung wird der qualitative Unterschied deutlich. Der erste Eindruck wird nach dem Zerlegen nur noch bestärkt. Grobe Werkzeugspuren prägen das Bild. Von der Qualität des Vorbildes ist nicht mehr übrig geblieben, bis auf die reine Funktion. Deutlich besser wartet dagegen der  Lauf auf. Dieser ist von innen verchromt und die Patronenkammer wirkt solide und präzise gefertigt, mit einer polierten Zuführungsrampe, welche eine grundsätzliche Zuverlässigkeit auch mit Hohlspitzmunition nicht nur verspricht, sondern auch in der Praxis liefert.

 

Bild: Dickson Ly

 

Bild: Dickson Ly

Der Rahmen ist in zwei Versionen verfügbar. Eine Version mit und eine ohne Montageschiene im vorderen Bereich für die Montage von Licht oder Laser. Die zweite Version ist scheinbar nicht nach Europa und Nordamerika vorgedrungen, aber in Asien sehr wohl erhältlich. Auch der Abzug überzeugt nicht. Sowohl Double als auch Single Action kriecht er fast hörbar und löst mit deutlichen Schwankungen von bis zu 300g aus. Ein Grund dafür ist sicherlich die massiv gefertigte Abzugsmechanik, welche auch harte Zündhütchen zuverlässig und zentral abschlägt.

 

 

In Kanada ist die Bezeichnung der 7,62x25mm Variante NP762. Bild: Dickson Ly

Fazit:

Die Norinco NP22/PX-3 (NP762) ist bezüglich ihrer Qualität in unseren Breiten nicht erwähnenswert, auch wenn sie in jeder Referenzsammlung eine Kuriosität darstellt. Auf dem für Norinco Produkte traditionell starken asiatischen Markt ( Pakistan, Philipinen) sieht das schon anders aus. Eine besondere Rolle spielt hier auch der günstige Preis. Es ist daher nur eine Frage der Zeit, bis diese Waffe auf dem Europäischen Kontinent in kriminellen Kreisen auftaucht und als Fremdwaffe relevant wird . Dass neben der 9x19mm auch eine Variante im Kaliber 7,62x25mm existiert macht diesen SIG Klon zusätzlich interessant.

Link zur Explosionszeichnung: http://www.norconia.de/w/wp-content/uploads/2016/08/NC226-EXPLOSIVE-DRAWING1.pdf

Wir danken Dickson Ly für die Bilder und den Test.

Technische Daten:

Lauflänge: 112mm

Visierlänge: 159 mm

Höhe: 140 mm

Breite: 37 mm

Länge: 196mm

Gewicht leer 890g 

Magazinkapazität: 10/17 Patronen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.