FN Herstal 303 .68 Geschosse

FN Herstal 303 .68 Geschosse

Bild und Text: Kristóf Nagy

 

Die hier vorliegenden Geschosse werden ausschließlich von FN Herstal für ihr FN 303 Less Lethal Systems, bestehend aus dem FN 303 Launcher und der FN 303-P gefertigte. Aktuell sind fünf verschiedene Sorten im Angebot, die sich nur durch eine Zuladung aber nicht in Form, Gewicht, ballistischer Leistung oder grundlegender Funktion unterscheiden. Die Projektile im Kaliber .68 wiegen ausnahmslos 8,5 Gramm und bestehen aus einem klaren Polystyrol Geschosskörper. Das Geschoss ist vorne abgerundet und weist am Heck angewinkelte Fins auf, welche für eine Drallstabilisierung und damit erhöhten Präzision sorgen. Die Geschoßspitze ist mit einem nicht toxischen Bismut – Pulver Ladung gefüllt. Bismut ist in Pulverform entzündlich, jedoch fehlt auf der hier vorliegenden Munitionsverpackung ein Gefahrstoffhinweis, welcher vermutlich der geringen Menge geschuldet ist und dem Umstand, dass die Brandlast durch den Kunststoff im Geschosskörper und den Transportröhren höher ist.

Die Ausgestaltung von dem Geschoss Heck dient der  Drallstabilisierung. Die Bismutpulver Ladung in der Projektilspitze ist gut zu erkennen. 

Grundsätzlich beruht die primäre Funktionsweise der Geschosse auf der Traumawirkung im Ziel. Durch die Bismut Ladung ist das Geschoss überaus vorderlastig und gibt durch die große Oberfläche seine Energie vollständig im Ziel ab, ohne dabei idealerweise zu penetrieren. Der dünne Geschosskörper reißt beim Einschlag umgehend auf und das sodann lose Pulver reduziert die Gefahr von Verletzungen. Die im hinteren Teil des Projektils befindliche viskos – ölige Flüssigkeit ist entweder als inerter Platzhalter oder als zweckgebundene Zuladung ausgeführt und kann in der farblich orange ausgeführten Version mit dem Reizstoff Oleoresin Capsicum (OC) angereichert, als sekundäres Mittel, die Wirkung im Ziel erhöhen.

Links die abwaschbarer (gelb) und rechts stark haftender (pink) Farbe.

 

Die Munition wird in Kunststoffröhren zu je 15 Geschossen geliefert. 

Des Weiteren sind noch Geschosse mit inerter Pulverladung für Trainingszwecke, abwaschbarer (gelb) und stark haftender (pink) Farbe erhältlich. Letzteres dient primär der Markierung von Personen, aber auch Objekten wie Fahrzeugen in einer unübersichtlichen, stark dynamischen Lage um z.B. Festnahmen im Nachgang zu ermöglichen. Verpackt werden die 303 Projektile in mit Schaumstoff gepolsterten Kunststoffröhren zu je 15 Geschossen. FN gibt die Lebensdauer der Geschosse mit drei Jahren an, was vermutlich an der Reizstoffbeladung liegt.

Die FN 303-P ist eines der beiden Plattformen entworfen zum Verschuss der .68 303 Munition. 

Technische Daten:

Kaliber: .68 (17.3 mm)

Länge: 18 mm

Gewicht: 8,5g

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.